Duisburger Jungenbüro


geschlechterreflektierte Pädagogik mit Jungen* in Duisburg - seit 20 Jahren
 

Fortbildungen

Jungs e.V. bietet in regelmässigen Abständen Fortbildungen für Fachkräfte der geschlechterreflektierten Arbeit an. Thematisch orientieren sich die Fortbildungen an den verschiedenenThemen innerhalb der Jungenarbeit und sind am aktuellen Stand der Auseinandersetzung orientiert. Aktuelle Fortbildungen finden Sie unten aufgeführt.

Neben unseren eigenen Fortbildungen konzipieren wir Ihnen gerne auch Fortbildungen für Ihre Mitarbeiter_innen beim Träger, in der Einrichtung oder auch im pädagogischen Handlungsfeld zu folgenden Themen:

- geschlechterreflektierte Arbeit mit Jungen von 3- 18 Jahren

- Gendercrossing

- konfrontative Pädagogik im Kontext geschlechterreflektierter Arbeit

- Jungen und Trauma

- transkulturelle Pädagogik

- Umgang mit geflüchteten Jungen und jungen Männern

- geschlechterreflektierte Arbeit als Querschnittsthema- wie erfolgreich umsetzen?

Neben unseren eigenen Angeboten verweisen wir auch gerne auf die Fort- und Weiterbildungen der LAG Jungenarbeit NRW.


BASISTRAINING JUNGENARBEIT 2019 VON JUNGS E.V. IN KOOPERATION MIT DEM AK JUNGENARBEIT GLADBECK

Seit über 20 Jahren stellt Jungs e.V. Jungen* in den geschlechterreflektierten Mittelpunkt seiner pädagogischen Konzepte und Arbeit. In unserer Betrachtung sind Jungen* mehr als ein Sammelsurium unbequemer Auffälligkeiten und verdienen es, dass man sie in ihrer Vielfalt von Männlichkeiten* betrachtet und ernst nimmt.

Mit dem Basistraining 2019 wollen wir in enger Zusammenarbeit mit dem AK Jungenarbeit Gladbeck unsere Erfahrung und Arbeitsweisen in sechs Bausteinen Multiplikatoren* in den pädagogischen Handlungsfeldern Schulsozialarbeit, Jugendsozialarbeit, Bildungsarbeit mit jungen Menschen und der offenen Jugendarbeit anbieten und eine Einführung in die geschlechterreflektierte Pädagogik mit Jungen* anbieten.

Die Interessen, Probleme und Ideen der Teilnehmer aus ihren jeweiligen pädagogischen Arbeitsfeldern sollen dabei in den Arbeitsprozess einfließen. Die Schwerpunkte der einzelnen Bausteine sind praxisnah konzipiert und beinhalten vielfältige Methoden aus der Jungen*arbeit, Theaterpädagogik, dem Selbstbehauptungs- und Konflikttraining, der Sexualpädagogik, der Psychotraumatologie sowie der biographischen Arbeit.

Den Teilnehmern* wird das Wissen über die Sozialisation von Jungen* sowie das pädagogische Rüstzeug vermittelt, um mit Jungen* erfolgreich diskriminierungskritisch, empowernd und wertschätzend zu arbeiten und trotzdem zielorientiert arbeiten zu können.

[weitere Informationen, Termine, Anmeldung]

Fachtag „Ehre und Zwangsheirat, Freiheit und Macht!"

Die Organisationen HeRoes Duisburg/Grrrls Voice of HeRoes Duisburg unter der Trägerschaft von Jungs e.V. und das Mädchen*zentrum Mabilda e.V. planen für Menschen in der pädagogischen Arbeit mit Jugendlichen den Fachtag in Kooperation mit dem Jugendamt der Stadt Duisburg: 

„Ehre und Zwangsheirat, Freiheit und Macht! 

Zuschreibungsfreie Demokratieerziehung für Jugendliche in Duisburg 

Geschlecht und/oder familiäre Migrationsgeschichten erzeugen häufig widersprüchliche Erwartungen und beschneidende Zuschreibungen an Jugendliche. Patriarchale Strukturen und Vorstellungen von Ehre, die vor allem durch Erziehung weitergegeben werden, können dabei eine Rolle spielen. Sie hindern Jugendliche aller Geschlechter an der freien Entwicklung ihrer Persönlichkeit und schränken die möglichen Lebensentwürfe ein. Gleichzeitig läuft die Thematisierung von Themen wie „Ehre“ und „Zwangsverheiratung“ Gefahr Rassismen zu reproduzieren. Der Anspruch auf Freiheit für alle Jugendliche übersieht häufig, dass geschlechtliche Zuschreibungen sehr unterschiedliche Ausprägungen haben und dass der Blick der pädagogischen Fachkräfte auf Jugendliche geprägt ist von der eigenen geschlechtlichen Zuordnung, der eigenen Herkunft und der eigenen Erfahrung. Der Fachtag möchte den Fokus auf die Reflektion und Haltung der pädagogisch Handelnden legen: Was bedeutet uns „Freiheit“ als Leitfaden für pädagogisches Handeln?

[weitere Informationen]

 
E-Mail
Anruf
Instagram