Duisburger Jungenbüro

geschlechterreflektierte Pädagogik mit Jungen* in Duisburg - seit 20 Jahren
 

Fortbildungen

Jungs e.V. bietet in regelmässigen Abständen Fortbildungen für Fachkräfte der geschlechterreflektierten Arbeit an. Thematisch orientieren sich die Fortbildungen an den verschiedenenThemen innerhalb der Jungenarbeit und sind am aktuellen Stand der Auseinandersetzung orientiert. Aktuelle Fortbildungen finden Sie unten aufgeführt.

Neben unseren eigenen Fortbildungen konzipieren wir Ihnen gerne auch Fortbildungen für Ihre Mitarbeiter_innen beim Träger, in der Einrichtung oder auch im pädagogischen Handlungsfeld zu folgenden Themen:

- geschlechterreflektierte Arbeit mit Jungen von 3- 18 Jahren

- Gendercrossing

- konfrontative Pädagogik im Kontext geschlechterreflektierter Arbeit

- Jungen und Trauma

- transkulturelle Pädagogik

- Umgang mit geflüchteten Jungen und jungen Männern

- geschlechterreflektierte Arbeit als Querschnittsthema- wie erfolgreich umsetzen?

Neben unseren eigenen Angeboten verweisen wir auch gerne auf die Fort- und Weiterbildungen der LAG Jungenarbeit NRW.


Biografiearbeit- der Schlüssel zur Reflexion in der Jungen*arbeit

Jungen*arbeit ist Soziale Arbeit mit Jungen* aufgrund einer reflektierten und reflexiven Haltung des Pädagogen*. Für diese Haltung bedarf es aber mehr als das reine Faktenwissen, also das Wissen um Geschlechter und Geschlechterverhältnisse, und das Wissen und die Erfahrungen um und von Methodiken, sondern es Bedarf einer ganz persönlichen und wertschätzenden Haltung. Das ist nicht ganz so einfach, wie man sich dass so vorstellt, denn auch wir wurden in unserem Bild von Geschlechtlichkeit, von Geschlechtern geprägt. Diese Prägung nennt sich „Sozialisation“ und erfolgte in unserer Biografie bereits zu einem frühen Zeitpunkt. Unsere Erfahrungen können aber auch den Umgang mit Herausforderungen prägen. Für eine reflektierte Arbeit ist es daher wichtig, die eigenen biografischen Schätze zu heben. Sie sollen eine Ressource sein. Sie können aber nur eine Ressource sein, wenn wir unsere Biografie auch präsent haben.


Im Rahmen des Basistrainings Jungenarbeit 2019/2020 von Jungs e.V. zusammen mit dem AK Jungenarbeit Gladbeck wurden 10 neue Jungen*arbeiter ausgebildet. Der Teil der Biografiearbeit soll noch einmal von Grund auf in einem eigenen Präsenzseminar erlernt werden, als Methode, aber auch als Reflexion.


Das Seminar ist für alle Pratiker* der Jungen*arbeit in Duisburg und Gladbeck eröffnet. Es wird für den Tag ein Unkostenbeitrag in Höhe von 10 € pro Tag erhoben.


Wann? 11.09.2020 10 Uhr – 17:30 Uhr

Wo? Bildungs- und Begegnungszentrum Brauck, Roßheidestr. 40, Gladbeck

An wen richtet sich die Fortbildung? Fachkräfte der geschlechterreflektierten Arbeit mit Jungen* aus Duisburg oder Gladbeck und Umgebung.


 
E-Mail
Anruf
Instagram